AllgemeinWettkämpfe

Lauffreunde beim Kyffhäuserberglauf und Südthüringentrail

Am Samstag fanden in Bad Frankenhausen der Kyffhäuserberglauf und in Suhl der Südthüringentrail statt.

Zum Kyffhäuserlauf meldeten sich Sten für den Marathon, Frank G. und Gunnar für den Halbmarathon an. In diesem Jahr änderte der Veranstalter alle Strecken und es ging diesmal zuerst nach Udersleben dann Richtung Kyffhäuser und wieder zurück nach Bad Frankenhausen. Dabei mussten beim Marathon ca. 750 Höhenmeter und beim Halbmarathon ca.450 Hm überwunden werden. Das spätsommerliche Wetter war für die Zuschauer perfekt aber für die Läufer sicher etwas zu warm. Der Marathon startete um 8:00 Uhr und Sten startete mit dem Ziel, um in 4 Stunden wieder auf dem Schlossplatz in Bad Frankenhausen anzukommen. Nach 4:04:28 Stunden erreichte er als Gesamt 28. von 100 Teilnehmern das Ziel. In seiner Altersklasse M45 war dies der 9. Platz . Mit Gunnar und Frank G. standen 2 Lauffreunde um 8:30 Uhr am Start zum Halbmarathon, Frank mit dem Ziel aufs Podest zu laufen und Gunnar nahm sich vor gut über die anspruchsvolle Strecke zu kommen. Beide erreichten ihre persönlichen Ziele. Frank erreichte mit einer starken Zeit nach 1:28:38 Stunden als Gesamt Zweiter das Ziel. In seiner Altersklasse der M40 gewann er souverän mit ca.7:30 Minuten Vorsprung. Gunnar erreichte als 51. von 121 Finishern das Ziel. Mit seiner Zeit von 2:04:39 belegte er den 9. Platz in seiner Altersklasse der M45. Angesichts der allgemeinen Lage möchten wir uns beim Veranstalter dem Kyffhäuser Berglaufverein für dieses hervorragend organisierte Laufevent bedanken. Es war alles da was man von einer Laufveranstaltung erwartet und auf dem Schlossplatz bekam der Lauf seinen besonderen Charakter. Wir freuen uns schon auf den Kyffhäuser-Staffellauf im Januar.

Beim Südthüringentrail starteten mit Sylvio und Andre 2 Lauffreunde. Eigentlich wollten die 2 im Juni zum Zugspitzlauf, da dieser aber ausfiel suchten sie eine Alternative und fanden diese in Südthüringen. Damit die Anreise sich auch lohnt entschieden sich Beide für den Heldentrail über 65 Kilometer. Dieser war mit seinen ca.2500 Höhenmetern sehr anspruchsvoll. Gemeinsam mit 246 Ultraläufern standen Andre und Sylvio um 5:00 Uhr an der Startlinie. Andre erreichte als 65. nach 8:00:34 Stunden das Ziel in Suhl. In seiner Altersklasse der Master Men bedeutete dies den 24. Platz. Sylvio erreichte nach 8:48:19 Stunden als 107. das Ziel. In der Master Men, seiner Altersklasse, war dies der 38. Platz. Respekt vor dieser starken Leistung.

Die Lauffreunde gratulieren allen Läufern für ihre starken Leistungen.

Leave a Reply